Legris gesteuertes Rückschlagventil

Eine kompakte und zuverlässige Multifunktionsverschraubung zur besseren Sicherung pneumatischer Anlagen.

Weiterlesen …

Legris hochfestes Feuerhemmendes Polyamid-Rohr/ Schlauch

Neuartige Polyamid Schläuche/Rohre für industrielle Umgebungen mit Funkenschlag und benötigtem Feuerschutz.

Weiterlesen …

Legris Advanced als Alternative für Polyamid-Schläche und Rohre

Alternativ für die Legris Polyamid Schläuche und Rohre gibt es jetzt die Legris Advanced PA-Schläuche/Rohre.

Weiterlesen …

Technische Grundlagen zu Legris Produkten



tl_files/demag/Katalogbilder/Legris_Katalog_Technische_Grundlagen.jpg

Katalog - Technische Grundlagen

- Durchfluss, Druck und  Druckverluste
- Vakuum und Vakuumklassen
- Anschlussgewinde
- Einheiten und abgeleitete Einheiten
- Abkürzungen internationaler Organisationen
- Umrechnungstabellen



Durchfluss und Druckverluste
Der Durchfluss wird als das Durchflussvolumen bezeichnet, das in einer Zeiteinheit eine Querschittsfläche durchströmt. Dabei wird der Luftstrom im Ansaugzustand - auf Normalbedingungen bezogen ( + 20°C , 65% relative Luftfeuchtigkeit, 1013 mbar) - in l/min, m3/min oder m3/h ausgedrückt (gemäß den Normen NFE 48100 und ISO R554, R558).

tl_files/demag/Technik/Legris Druckverlust in der Pneumatik.jpg

Bei geöffnetem Zustand entsteht an einem pneumatischen Bauelement ein Eingangsdruck (P) mit einem entsprechenden Durchfluss (d), der am Ausgang zu einem Druckabfall führt. Die Differenz zwischen Eingangsdruck (zuflussseitig) und Ausgangsdruck (abflussseitig) wird als Druckverlust bezeichnet und in ?p ausgedrückt.

Um die Druckminderung in Abhängigkeit des Durchflusses und des Drucks ermitteln zu können, müssen wir uns zunächst vergegenwärtigen, daß das Medium kompressibel ist. Zahlreiche Parameter müssen berücksichtigt werden.

Vakuum
Vakuum ist, physikalisch gesehen, ein abgeschlossenes Raumgebiet, in dem ein Druck herrscht, der wesentlich geringer ist als der Luftdruck. Oft bezeichnet man auch den Zustand dieses Raumgebietes als Vakuum. Maß für die Qualität eines Vakuums ist der noch in ihm vorhandene Druck. Vakuum kann wie folgt ausgedrückt werden :
- Unterdruck in % = relativer Druck im Vergleich zum atmosphärischen Druck.
- Vakuum als Absolutwert im Vergleich zum absoluten 0-Punkt. Gewöhnlich wird Vakuum in mm Hg (mm Quecksilbersäule) angegeben.




BSP-Anschlussgewinde
(Britischer Standard für Rohrgewinde)tl_files/demag/Technik/Legris BSP Anschlussgewinde.jpg

• G-Gewinde (zylindrisch) : G-Außengewinde werden
  in G-Innengewinde eingeschraubt. Die Dichtigkeit
  wird durch einen gekammerten O-Ring
  gewährleistet.
• R-Gewinde (konisch) : R-Außengewinde werden in
  R- oder G-Innengewinde eingeschraubt. Die
  Dichtigkeit wird duch das vorteflonisierte Gewinde
  gewährleistet.

Gewindenenngrößen
• zylindrisch : G + Nenngröße gemäß Norm ISO 228-1
  Beispiel : zylindrisches Gewinde 1/8“ ‹ G1/8
• konisch : R + Nenngröße gemäß Norm ISO 7-1
  Beispiel : konisches Gewinde 1/8“ ‹ R1/8
• Innengewinde :
  zylindrisch : G + Nenngröße
  konisch : R + Nenngröße




Metrische Gewindetl_files/demag/Technik/Legris Metrische Gewinde.jpg

Diese Gewinde sind mit zylindrischen Gewinden
vergleichbar. Sie werden in metrisch zylindrische
Gewinde montiert. Die Dichtigkeit wird durch
einen gekammerten O-Ring gewährleistet.

Gewindenenngrößen
• M + Durchmesser x Steigung in mm gemäß ISO
68-1 und 965-1 Beispiel : M7x1

NPT-Gewinde (National Pipe Thread)
Es handelt sich hierbei um amerikanische Gewinde,
die mit den konischen Gewinden vergleichbar sind.

Sie werden in gleiche Innengewinde montiert. Die
Dichtigkeit wird durch vorteflonisiertes Gewinde
gewährleistet.


 

 





Home > Produkte > Legris Technische Grundlagen